Seitenbanner_Wehr

Um Schülern die Thematik der über 1,8 Millionen Kriegsgefangenen des Ersten Weltkrieges näher zu bringen, wurden eigene Lehrbehelfe angefertigt. Über 80.000 russische und italienische Kriegsgefangene waren von 1915 – 1918 im Erlauftal untergebracht. In der Marktgemeinde Purgstall wurden damals auf einer Fläche von 50 Hektar ein Lager für 24.500 Kriegsgefangene und Bewachungssoldaten errichtet. Der „Weg des Friedens“, im Jahr 1998 errichtet, folgt diesen Spuren des k. u. k. Kriegsgefangenenlagers in Purgstall.

Die Lehrbehelfe können beim Verein "Erlauftaler Bildungskreis", Obmann Franz Wiesenhofer, angefordert werden. Beim Besuch der Ausstellung "Egon Schiele und die Lager im Erlauftal", die im Erlauftaler Feuerwehrmuseum zu sehen ist, sind die Lehrbehelfe bereits im Eintrittspreis inbegriffen.

  • 033-Lehrbehelfe-fr-Schler
  • 034-Lehrbehelfe-fr-Schler

Erlauftaler Bildungskreis, Obmann Franz Wiesenhofer ● Sandgrubengasse 22 ● 3251 Purgstall an der Erlauf

Free business joomla templates